Sie sind hier:

Yoga für mich

Nadine P.: "Innehalten" - einfach bei mir selbst zu sein, zu entspannen.

Karin O.: Für mich ist der gesundheitliche Aspekt sehr wichtig. Ich tue dem Körper was Gutes. Schöpfe Kraft, auch innerliche Kraft daraus.

Lena H.: Den ganzen Körper durchstrecken – und danach ganz entspannt sein.

Jenny P.: Eine Oase. Die Möglichkeit, den Alltag – insbesondere die Arbeit – aus dem Kopf zu kriegen und danach mit neuer Kraft ins „richtige Leben“ zurückzukehren.

Britta A.: Alle Alltagsgedanken loslassen können.

Anja R.-R.: Für mich ist das ein ganz heiliger Termin; eine Stunde ganz für mich, in der niemand was von mir will und ich ganz bei mir sein kann.

Ulla T.: Im Beruf laufe ich immer sehr hochtourig. Hier kann ich runterschalten, mich entspannen, tief durchatmen, Ruhe erleben.

Karin S.: Von Anfang an hat das Yoga meine Rückenbeschwerden gelindert. Vorige Woche wurde mir klar, wie wohl ich mich in der Gruppe fühle. Das ist immer wie nach Hause kommen.

Pia L.: Entspannung, ich selber sein, den Körper spüren.

Rita H.: (wohliges Seufzen) Das ist Yoga für mich. Und nachher gehe ich immer mit einem Lächeln, körperlich und seelisch.